Friday, 13 October 2017

Unterschiedliche Level Of Option Trading


Handelsebenen bei Options-Brokern Im vorherigen Artikel in diesem Leitfaden diskutierten wir die Bedeutung der Auswahl der richtigen Online-Optionen Broker. Melden Sie sich mit einem Broker ist ein notwendiger Schritt müssen Sie, bevor Sie tatsächlich beginnen Optionen beginnen können, und dabei ist nicht immer besonders einfach. Für eine Sache, die Entscheidung, welche ist die richtige für Sie kann hart sein, weil der riesigen Auswahl von ihnen, die es gibt. Sobald Sie einen geeigneten Optionen-Broker für Ihre Anforderungen ausgewählt haben, dann müssen Sie in der Regel durch eine ziemlich lange Genehmigungsprozess gehen, bevor Ihr Konto geöffnet und einsatzbereit ist. Sie müssen diesen Prozess durchlaufen, damit Ihr Broker eine Risikobewertung durchführen kann und entscheiden kann, welchen Handelsebenen oder Genehmigungsgrad Sie zugewiesen werden sollen. Trading-Optionen ist nicht so einfach wie nur die Anmeldung mit einem Broker und dann machen, was Trades Sie die Risiken in bestimmten Trades und Strategien bedeutet, dass Broker verantwortlich sein müssen und nur erlauben Einzelpersonen, Trades, die für sie geeignet sind. Zum Beispiel würde ein kompletter Anfänger mit einer kleinen Menge an Startkapital nicht erlaubt sein, mit komplexen Strategien mit unbegrenzter Risikoexposition zu beginnen. Handelsniveaus sind im Wesentlichen, wie Vermittler das Niveau des Risikos steuern, das ihre Kunden und selbst ausgesetzt sind. Auf dieser Seite erklären wir diese Ebenen detaillierter und decken Folgendes ab: Der Zweck der Handelsebenen Wie Handelsebenen zugeordnet sind Was jeder Handelsebene die Erhöhung Ihrer Trading-Ebene ermöglicht Inhalt Quick Links Empfohlene Optionen Broker Lesen Bewertung Besuchen Broker Lesen Bewertung Besuchen Broker Read Review Besuchen Sie Broker Read Review Besuchen Sie Broker Read Review Besuchen Sie Broker Der Zweck der Handelsebenen Der Zweck der Handelsebenen, auch als Genehmigungsstufen bekannt, ist im Wesentlichen eine Form des Schutzes sowohl für den Broker und den Kunden bieten. Optionsvermittler sind reguliert und haben die Pflicht, auf die besten Interessen ihrer Kunden zu achten, die ihnen eine Form der Verpflichtung geben, sicherzustellen, dass ihre Kunden nur Risiken eingehen, in denen sie über ausreichende Erfahrung und Geldmittel verfügen. Es ist nicht ganz ungewöhnlich für Investoren und Händler, hohe Risikostrategien zu beschäftigen, wenn sie nicht wirklich wissen, was sie tun und nicht das notwendige Kapital haben. Wenn die Dinge grauenhaft falsch laufen, haftet der Broker potentiell, so dass sie ihre Kunden beurteilen und ihnen Handelsstufen zuweisen, damit sie nur Transaktionen durchführen können, die ihrer Erfahrung und ihrer Finanzierung angemessen sind. Auf diese Weise werden sowohl der Kunde als auch der Broker vor übermäßigem Risiko geschützt. Wie Handelsebenen zugewiesen werden Wenn Sie sich mit einem Options-Broker anmelden, müssen Sie in der Regel detaillierte Informationen über Ihre Finanzen und frühere Investitionen angeben, die Sie gemacht haben. Sie werden in der Regel gefragt, eine Reihe von Fragen, die helfen, den Makler verstehen Sie Ihr Niveau des Wissens und Risikobereitschaft. Ihre Anwendung wird dann von der Compliance-Abteilung überprüft und sie bestimmen, was Trading-Ebene sollten Sie auf der Grundlage der Informationen, die Sie zur Verfügung gestellt haben zugeordnet werden. In einigen Fällen können Sie die Überprüfung bestimmter Aspekte Ihrer Bewerbung verlangen. Im Wesentlichen beschäftigen sich Vermittler mit zwei Hauptfaktoren, wenn Sie Ihnen Ihre ursprüngliche Handelsebene zuteilen: Ihre relevante Erfahrung und Ihre allgemeine Finanzlage. Erfahrene Investoren, die nachweisen können, dass sie über fundierte Kenntnisse des Optionshandels verfügen, erhalten in der Regel ein höheres Niveau, weil es eine Annahme gibt, dass sie wissen, was sie tun. Diejenigen mit einem hohen Nettovermögen oder eine große Menge an Startkapital wird auch ein hohes Handelsniveau auch gegeben werden. Es gibt keine standardisierte Formel für die Berechnung, welche Ebene zugeordnet ist, und die Kriterien können von einem Broker zu einem anderen ändern. Was jeder Handelsebene erlaubt Die meisten Optionen Makler zuweisen Handelsstufen von 1 bis 5 mit 1 ist die niedrigste und 5 ist die höchste. Ein Trader mit einem niedrigen Handelsebene wird ziemlich begrenzt in den Strategien, die sie verwenden können, während eine mit den höchsten werden in der Lage, ziemlich viel, was sie wollen Handel. In der gleichen Weise, dass Broker alle haben ihre eigenen Methoden für die Zuteilung von Handelsebenen, sie haben auch in der Regel etwas unterschiedliche Arten der Klassifizierung von Handelsstrategien. Aus diesem Grund gibt es nicht eine endgültige Liste, welche Strategien jeder Trading-Ebene bei jedem Broker ist dies etwas, das Sie müssen direkt aus Ihrem Options-Broker. Wir können jedoch eine grobe Vorstellung davon, was Sie in der Regel auf jeder Ebene tun können. Mit einem Handelsebene von 1, youll wahrscheinlich nur in der Lage zu kaufen und zu schreiben Optionen, wo Sie eine entsprechende Position in der zugrunde liegenden Sicherheit haben. Wenn Sie z. B. Aktien der Gesellschaft X besitzen, dann könnten Sie einen Kauf eröffnen, um Put-Optionen auf Aktien der Gesellschaft X zu eröffnen. Dies würde Ihnen das Recht geben, Ihre Aktie zu einem vereinbarten Ausübungspreis zu verkaufen und das einzige zusätzliche Risiko, dem Sie ausgesetzt sein würden, ist die Höhe des Geldes, die es kostet, diese Optionen zu nutzen. Sie würden auch in der Lage sein, einen Verkauf zu eröffnen, um Aufrufoptionen auf Aktien der Firma X zu eröffnen, so dass jemand anderes das Recht, Ihre Aktie zu einem vereinbarten Preis zu kaufen. Auch wenn Sie technisch einen Verlust machen würde, wenn Unternehmen X Aktie stieg im Preis und Sie wurden gezwungen, es unter dem Marktwert theres keine zusätzliche Expositionsrisiko zu verkaufen, weil Sie bereits die Aktie. Ein Trading-Level von 2 würde normalerweise erlauben, auch Kaufoptionen und Put-Optionen zu kaufen, ohne eine entsprechende Position im zugrunde liegenden Wertpapier zu haben. Sie würden nur in der Lage, Optionskontrakte zu kaufen, wenn Sie die Mittel, dies zu tun, was bedeutet, es ist nicht eine riesige Menge an Risiko beteiligt. Das Worst-Case-Szenario ist, dass die Verträge wertlos vergehen und Sie verlieren die Mittel investiert, aber Sie konnten nicht mehr als Ihre erste Kauf verlieren. Diese Trading-Ebene ist in der Regel die niedrigste zugewiesen. Trading-Ebene 3 würde in der Regel ermöglichen das Schreiben von Optionen für die Zwecke der Schaffung von Soll-Spreads. Debit Spreads sind Optionen Spreads, die ein Upfront Kosten erfordern und Ihre Verluste sind in der Regel auf die im Voraus Kosten begrenzt. Obwohl Devisentermingeschäfte Schreiboptionen ohne eine entsprechende Position im zugrunde liegenden Wertpapier beinhalten, sind die Verluste durch mehrere Positionen auf Optionskontrakten, die auf demselben Basiswert basieren, begrenzt. Zum Beispiel könnten Sie eine Debit-Spread durch das Schreiben von Call-Optionen auf eine bestimmte Aktie und Kaufoptionen auf dem gleichen Lager zu erstellen. Wieder ist theres nicht eine sehr große Menge des Risikos, das mit diesen Handel verbunden ist, aber das höhere Handelniveau wird wegen der zusätzlichen Komplexität des Erzeugens der Aufschläge benötigt. Für die Erstellung von Credit Spreads, bei denen Sie eine Vorauszahlung erhalten und zukünftigen Verlusten ausgesetzt sind, wenn der Spread nicht wie geplant ausgeführt wird, benötigen Sie normalerweise ein Konto mit Handelsebene 4. Dies liegt daran, dass potenzielle Verluste schwieriger zu berechnen sind. Handelsebene 5, die höchste, würde im Grunde geben Ihnen die Freiheit zu machen, was Trades Sie wollten. Sie sind jedoch in der Regel verpflichtet, eine erhebliche Menge an Optionen Margin in Ihrem Konto haben. Steigern Sie Ihre Trading-Ebene Es gibt keine bestimmte Art und Weise zu einem erhöhten Trading-Ebene mit Ihrem Broker zu garantieren. Einige Broker können Ihr Konto regelmäßig überprüfen und automatisch erhöhen, wenn es angebracht ist, aber das ist ziemlich selten. Sie müssten in der Regel direkt mit Ihrem Broker Kontakt und fordern Sie ein Upgrade, aber das wäre ganz im Ermessen Ihrer Maklerfirma. Wenn Sie eine solide Handelshistorie mit ihnen und eine angemessene Menge an Fonds auf Konto hatte, dann würden Sie wahrscheinlich eine gute Chance auf upgraded. Options Traders Eine Option Trader ist jeder, kauft und verkauft Optionen auf dem Kapitalmarkt. Ein Options-Trader ist jeder, der Optionen auf dem Kapitalmarkt kauft und verkauft. Da Optionen-Handel am häufigsten durch Online-Option Trading-Broker durchgeführt wird, ist es auch allgemein bekannt als Online-Optionen Handel oder Online-Option Handel. Option Handel und Aktienhandel sind auf vielen Ebenen unterschiedlich. Option Handel und Aktienhandel ist auf vielen Ebenen unterschiedlich. Aktienhändler gewinnen, wenn die Aktie steigt, und verlieren, wenn es geht. Es ist so einfach. Allerdings müssen Optionen Trader (Call-und Put-Premium-Käufer) nicht nur die richtige Richtung der Aktie, sondern die Bestände bewegen muss in einer bestimmten Zeit (vor dem Ablaufdatum) geschehen. Darüber hinaus gibt es eine Prämie gebaut - die implizite Volatilität (IV) - die uns sagt, wie viel andere Call-und Put-Händler erwarten, dass Lager zu bewegen. Daher brauchen diese Spekulanten nicht nur den Underlying, um sich in die richtige Richtung und innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens zu bewegen, sondern auch von mehr als andere Spieler vorherzusagen. Es gibt viele Vorteile der Optionen-Trading als Investment-Strategie aber einer der wichtigsten Vorteile ist, dass Trading-Optionen erfordert, dass Sie weniger Kapital für Investitionen investieren als eine Aktie oder eine andere Art von Markt Handel erfordert. Mit einer Option können Sie so viel oder mehr Gewinn wie mit anderen Arten von Trades zu machen. Dies kann mehr Geld in der Tasche für eine kleinere Investition bedeuten, wie im folgenden Beispiel realisiert werden kann. LinkedIn ist die Nummer eins Job-Suche Unternehmen, wie es die Go-to-Gold-Standard für Arbeitssuchende und Arbeitgeber geworden - die wiederum hat es geholfen, verdoppeln seit dem Börsengang vor zwei Jahren. Am 2. Mai 2013 erreichte LNKD einen Höchststand von 201,67 und fiel am darauffolgenden Tag auf 175,59. LNKD wurde reichengebunden, bis die Zeichen darauf hindeuteten, dass es zu einem Ausbruch kommen würde, weshalb am 21. Juni 2013 der folgende Optionshandel durchgeführt wurde. OPTION TRADE: Kaufen Sie die LNKD August 08, 2013 200.000 Anruf (LNKD130808C00200000) bei oder unter 4,00, gut für den Tag. Setzen Sie ein Schutz-Stop-Limit bei 1,60 und einen vorher festgelegten Verkauf bei 8,00. Anfang Juli war der Handel gekommen. Sollte es weiterhin stattfinden, könnte dieser Handel am 8. August 2013 für 32,90 verkauft worden sein - ein Gewinn von 800. Jedoch kann Gier auch einen Verlust verursachen - daher ist 100 Gewinn besser als gar nichts. Gründe für den Handel von Aktienoptionen In einem volatilen Aktienmarkt oder sogar in einem Markt, der ruhig und ruhig fließt, gibt es viele Gründe für Aktienoptionen. Die Blitz-Crash-Märkte, die Volatilität, die unerwarteten Wirtschaftsnachrichten und kontinuierliche Daten, die Bullen-Runs, können alle von Vorteil für Optionen Händler, wenn sie es wünschen. Durch die Verwendung von Optionen-Trading, können Optionen Händler die Börse Frustrationen vermeiden und tatsächlich setzen sich, um Geld zu verdienen. Optionen Trader verwenden Strategien entwickelt, um Geld aus dem Markt zu extrahieren, unabhängig von der Richtung, oder auch wenn es keine Richtung, mit Optionen. Optionen Trader profitieren erheblich von ihren Trades. Zum Beispiel: 13 Sie können eine Aktienoption für einen Bruchteil der Anschaffungskosten für den zugrunde liegenden Bestand erwerben, was bedeutet, dass sie mit einem viel kleineren Geldbetrag beginnen können, Aktienoptionen zu handeln. 13 Sie können Geld verdienen, wenn sie Aktienoptionen in irgendeiner Art von Markt handeln - sei es oben, unten oder seitwärts - Jahr für Jahr. Selbst wenn eine Aktie, die sie Optionen gekauft haben, in eine Richtung entgegengesetzt zu ihren Ansichten geht, kann das Geld noch mit der richtigen Manipulation gemacht werden. 13 Sie können in allen Marktumgebungen profitieren, indem sie verschiedene Optionsstrategien für hochliquide, börsengehandelte Fonds auf breiteren Indizes wie den QQQ handeln. 13 Ihr Gewinnpotential könnte unbegrenzt sein, abhängig von ihren Handelsaussichten auf der Skala von Konservatismus zu Gier. 13 Sie können von der starken Tendenz des Marktes profitieren, mit einem sorgfältig ausgewählten Optionsprämien-Verkaufsprogramm die meiste Zeit mit gut definierten Bereichen zu handeln. 13 Sie können von der enormen Volatilität um Ereignisse wie vierteljährliche Ergebnisberichte profitieren. 13 Sie können durch den Kauf Kaufoptionen auf Aktien, die in up Trends, bei viel geringerem Dollar-Risiko als Kauf der Aktie profitieren. 13 Sie können von der Marktvolatilität unabhängig von der Richtung der Kursbewegung profitieren. 13 Sie können von dem Kauf von Anrufen an Aktien profitieren, die eine Outperformance erzielen und gleichzeitig den Kauf von Beständen anbieten, die ihrer Branchenperformance unterlegen sind. 13 Riesige Leveraged Gewinne durch den Kauf Optionen während der Verfall Woche, wenn die Prämien extrem niedrig sind. Und jetzt mit den neuen wöchentlichen Optionen. Es gibt eine Ablaufwoche jede Woche. Ihr Risiko könnte auf den kleinen Betrag, den sie investieren begrenzt werden. Der Betrag pro Investition muss vor dem Aufwand entsprechend ihrer Risikoklasse und dem verfügbaren Kapital berücksichtigt werden. Sie können weiterhin profitieren, wenn sie Aktienoptionen trotz Zinsschwankungen, Inflation, Deflation oder politischen Erwägungen oder sogar aufgrund dieser Faktoren handeln. Je volatiler eine Aktie wird, desto größer ist der Gewinn, der aus diesen Optionen Investitionen erwartet werden kann. Es gibt viele Vorteile des Optionshandels als Anlagestrategie. Zum einen erlaubt es dem Optionshändler, weniger Kapital für eine Investition zu begehen, als es durch eine Aktie oder eine andere Art von Markthandel erforderlich wäre. Trotzdem können sie so viel oder mehr Gewinn als mit anderen Arten von Trades zu machen. Dies kann mehr Geld in der Tasche für eine kleinere Investition bedeuten. Einige der anderen Vorteile, die Optionen Händler über andere Formen des Handels haben, sind wie folgt: 13 Leverage - Die Verwendung von verschiedenen Strategien, um potenzielle Gewinne zu maximieren. Leverage wird geschaffen, indem die Optionen Trader Investitionen härter für sie arbeiten. Mit anderen Worten, Hebelwirkung schafft Potenzial für größere Gewinne mit einer kleineren Menge an Kapital. 13 Hedging - Händlern können auch langfristige Aktienpositionen zu niedrigen Kosten vollständig abgesichert werden. Im Optionshandel können Hedgingmittel eine Position auf einem Markt (in diesem Fall Optionen) festlegen, um eine Exposition gegenüber Preisschwankungen in einer entgegengesetzten Position auf einem anderen Markt (hier bedeutet Aktien) auszugleichen. Dies hat das Ziel, ihre Exposition gegenüber unerwünschten Risiken zu minimieren. Optionen sind ein perfektes Werkzeug zum Schutz eines Aktienportfolios. Ein Händler kann Optionen auf ihre Aktien wie Kauf Versicherung für ein Auto kaufen. Für einen kleinen Geldbetrag können sie Optionen gegen einen längerfristigen Handel oder eine Investition erwerben und den Handel oder die Investition vor Marktvolatilität schützen (dramatische Höhen und Tiefen). 13 Trading up, down und sideways - Optionen geben dem Trader viel Extra-Bereich, um gehebelte Wetten auf die Richtung einer Aktie, ob sie glauben, dass die Aktie nach oben, nach unten oder bewegen sehr wenig in jede Richtung. Dies bedeutet, dass sie Geld auf Aktien machen können, auch wenn sie nicht Geld verdienen. 13 Weniger in Provisionen - Dies hängt stark davon ab, welches Brokerage der Optionshändler verwendet. Online-Broker bieten Rabatte auf Optionen, da es eine große Konkurrenz. Dies hilft, die Optionshandelskosten niedrig zu halten. Kommissionen auf Optionen sind sehr offen - es gibt keine versteckten Kosten. Die Provisionen sind viel geringer als die für Handelsbestände. 13 Risiko ist begrenzt - Optionen ermöglichen dem Trader, Handelsstrategien mit begrenztem Verlustrisiko zu schaffen, aber mit hohen Erfolgswahrscheinlichkeiten. Sie haben die vollständige Kontrolle über das Risiko. 13 Jede Bewegung kann gut sein - Ein Option Trader muss nicht bullish die ganze Zeit. Der Optionshandel ermöglicht es Händlern, Positionen zu errichten, die ihnen Geld verdienen, wenn sich der Markt nach oben, nach unten oder in einem Bereich bewegt. Besitz von Aktien erlaubt nur Investoren zu profitieren, wenn die Aktien höher zu bewegen. 13 Einkommen - Durch den Verkauf jemand anderes das Recht, ihre Aktien zu einem vorher festgelegten Preis zu kaufen, wird der Händler eine Prämie bezahlt, die sie als eine besondere Dividende durch eine Option betrachten können. 13 Indexierung - Wenn ein Optionshändler ein diversifiziertes Portfolio anstatt nur Aktien handeln möchte, stehen Optionen für alle wichtigen Indizes zur Verfügung, z. B. SampP 500, DJIA (Dow Jones Industrial Average), Russell 2000, etc. 13 Chancen - Optionen sind in einer Vielzahl von Instrumenten wie Agrarprodukte, Metalle, Fremdwährungen, Zinssätze, Soft Commodities, Indexprodukte und Energieprodukte erhältlich , Etc. Dies lässt ein breites Spektrum für Optionen Handel Möglichkeiten zu fast jeder Zeit. 13 Liquidität - Transaktionen können schnell und einfach durchgeführt werden, so dass die Händler Geld nicht für eine lange Zeit, wie es in Aktien ist gebunden. Der Optionshändler kann viele Male wieder in die gleiche Zeit investieren, dass Aktienhändler, die nur einmal mit Aktien handeln. Das bedeutet viele weitere Chancen, einen Gewinn zu erzielen 13 Preisverfügbarkeit - Optionen Preise sind leicht aus einer Vielzahl von Quellen, vor allem aus dem Internet. Dies erleichtert es den Händlern, Marktbewegungen zu überwachen, die besten Ein - und Ausstiegspunkte zu finden und zukünftige Positionen zu bestimmen. Optionen sind eines der vielseitigsten Handelsinstrumente, die jemals erfunden wurden. Sie bieten eine hoch-Hebel-Ansatz für den Handel, die erheblich begrenzen kann das allgemeine Risiko eines Handels, vor allem in Kombination mit Aktien oder Futures. Infolgedessen kann das Verstehen, wie man rentable Strategien using Wahlen entwickelt, extrem belohnend sein. Der Schlüssel, wenn ein Options-Trader Aktienoptionen ausführt, besteht darin, eine Wertschätzung darüber zu entwickeln, wie das Investment-Vehikel funktioniert, welche Risiken damit verbunden sind, und das große Lohnpotenzial, das mit gut durchdachten und bewährten Handelsstrategien entfaltet werden kann. Die große Sache über (Lager) - Optionen ist, dass wieder einmal die Option Trader völlig kontrollieren ihre Abwärtsrisiken. So, auch wenn sie einen verlierenden Handel erleben, wird ihr Verlust streng begrenzt sein. Sie ziehen die Linie auf Verluste, im Voraus. Es ist eine notwendige integrierte Strategie im Handel Aktienoptionen.

No comments:

Post a comment