Thursday, 19 October 2017

Spy Option Letzter Handelstag


Indikatoren SPY-Indikatoren Day Trading der SPY mit Anrufen und Puts Unser Indikator SPY Play ist eine Day-Trading-Strategie, wo wir einen einzigen Call oder Put handeln können, basierend auf Signalen, die ein Up - oder Down-Spiel anzeigen. Die Dauer eines jeden Handels kann von einigen Minuten bis zu einigen Stunden je nach der Bewegung des SPY (ein SP 500 SPDR) reichen. Low-Cost und große offene Interesse machen die SPY ein hervorragendes Fahrzeug für diese Art von Day-Trading Gelegenheit. Das Indikator-SPY-Spiel ist auch ein konservativer Handel, in dem wir nach einem vorherbestimmten Gewinn suchen und einen konservativen Stop-Loss setzen, falls das Spiel in die falsche Richtung geht. Die Gewinnspanne liegt in der Regel zwischen 10 und 15, was ein erheblicher Prozentsatz ist. Die Investition pro Handel ist klein, typischerweise 100-150 pro Vertrag. Es gibt zwei Varianten des Indikator-SPY-Spiels. Wir haben, was wir unsere kurzen und langen Signale nennen. Kurze Signale bedeuten, wir erwarten einen Zug entweder nach oben oder unten, aber es kann nicht den ganzen Tag dauern. Ein langes Signal bedeutet, dass der SPY für den Tag entweder aufwärts oder abwärts sein soll. Wenn wir bekommen, was wir für ein längerfristiges Signal, was bedeutet, unsere Signale zeigen, dass der Markt eine stärkere Verschiebung nach oben oder unten, können wir eine Belastung vertikal spielen. Wenn unsere Signale eine starke Tagesbewegung anzeigen, benutzen Sie bitte einen Anruf oder setzen Sie Vertikale, um den Handel zu bilden. Die Vertikalen sind in der Regel billig, da wir mit einem einzigen Streik verbreiten. Sie in der Regel rund 0,35 zu bekommen. Mit dem Preis der Vertikalen so niedrig, wir dont verwenden Stationen. Grundsätzlich ist der Preis der Option seine eigene Haltestelle. So können wir den Handel arbeiten den ganzen Tag lang lassen die SPY Mäander herum, ohne Sorgen über immer gestoppt. Wir suchen einen .25 bis .35 Gewinn mit der vertikalen. Wenn es nicht das Gewinnziel erreicht durch das Ende des Tages, dann schließen wir die vertikale für was auch immer wir bekommen können. Die nachfolgenden Beispiele verdeutlichen, wie diese Strategie ausgeführt wird. Beispiel eines einzelnen Optionssignals. Kaufen zu öffnen SPY 9. August 2013 100 Puts Debit 1.30 oder besser verkaufen zu schließen SPY 9. August 2013 100 Puts Credit 1.55 oder besser Sample of vertical signal. Open SPY Vertical Kaufen zu Open SPY 9. August 2013 170 Anrufe Verkaufen zu Open SPY 9. August 2013 170 Anrufe Debit .35 oder besser Schließen SPY Vertical Verkaufen auf Schließen SPY 9. August 2013 170 Anrufe kaufen Schließen SPY 9. August 2013 170 Anrufe Credit .60 oder mehr Noch kein Mitglied Jetzt abonnieren Wenn Sie Fragen zu unseren Aktien - und Optionsstrategien haben, können Sie mit unserer Indikator-SPY-Strategie oder den SPY-Indizes unsere E-Mail an contact64splitmaster an uns senden. Posts Tagged 8216SPY8217 Monday, December 19th, 2016 Dies ist die Zeit des Jahres, wenn alle auf das neue Jahr schauen. Das Übergewicht der Ökonomen und Analysten, die ihre Gedanken über 2017 veröffentlicht haben scheinen zu glauben, dass Trumps im ersten Jahr im ovalen Büro wird gut für die Wirtschaft und den Markt, aber nicht groß sein. Heute möchte ich eine Option Handel, die ich in meinem persönlichen Konto, die mir einen Gewinn von 40 Gewinn im nächsten Jahr, wenn diese Leute korrekt sind in ihren Prognosen. Wie man ein Jahr Wetten auf dem Markt, auch wenn es nicht gehen Da die meisten Menschen sind ziemlich schlecht bei der Kommissionierung Aktien, die höher gehen wird (obwohl sie fast allgemein glauben, sonst), viele Berater empfehlen die beste Möglichkeit, Ihr Geld zu investieren Ist es, den gesamten Markt anstelle von einzelnen Aktien zu kaufen. Der einfachste Weg, dies zu tun ist, Aktien von SPY, die SampP 500 Tracking-Aktie zu kaufen. SPY hat eine ganze Reihe von gehen jedes Jahr, 7 Jahre in Folge. Dieses Jahr ist es ungefähr 9 gegangen und letztes Jahr, das es ungefähr 5. gewonnen hat. Da so viele Experten glauben, daß der Markt mindestens ein weiteres Jahr des Hinaufgehens hat, welche Art von Investition zu diesem Zeitpunkt gebildet werden könnte, Da ich eine Optionsnuß bin , Werde ich eine Menge meines Investitionsgeldes in bar halten (oder Zahlungsmitteläquivalente) und verbringen einen kleineren Betrag in einer Option spielen, die spektakuläre Gewinne verdienen könnte, wenn der Markt (SPY) schafft es einfach, flach oder steigen um jeden Betrag in 2017. OK, es ist nicht ein ganzes Kalenderjahr, aber es beginnt jetzt, oder wann immer Sie den Handel machen, und 19. Januar 2017. Das ist etwa 13 Monate warten auf meine 40 nach Hause zu kommen. Hier ist der Handel, den ich letzte Woche gemacht habe, als SPY über 225 handelte: Buy to Open 1 SPY 19Jan18 220 put (SPY180119P220) Verkaufen zu öffnen 1 SPY 19Jan18 225 put (SPY180119P225) für einen Kredit von 1,95 (Verkauf einer vertikalen) Dies wird aufgerufen Eine vertikale (bullish) Credit-Spread. Sie sammeln 195 weniger 2.50 Provisionen, oder 192.50 und es wird ein 500 Wartungsbedarf von Ihrem Broker. Sie zahlen keine Zinsen auf diesen Betrag, aber Sie müssen so viel unberührt in Ihrem Konto verlassen, bis die Optionen verfallen. Die 500 ist um 192,50 reduziert, um Ihre Nettoinvestition (und maximalen Verlust, wenn SPY schließt unter 220 am 19. Januar 2018. Diese Nettoinvestition beträgt 307,50.Wenn SPY ist zu einem Preis höher als 225 zu diesem Zeitpunkt im Januar, werden beide Optionen Wenn Sie nicht mehr als 225. Wenn die Aktie endet unter 225, müssen Sie zurückkaufen die 225 Put für was auch immer es ist für Handel Wenn SPY unter 220 ist , Müssen Sie nicht alles tun, aber der Broker wird die 500 Sie haben beiseite legen (weniger die 192,50 Sie gesammelt), und Sie haben einen Verlust erlitten. Ich weiß, ich sagte 40 in der Überschrift, und diese Verbreitung macht 62, wenn SPY (SPY180119P210) Verkaufen zu öffnen 1 SPY 19Jan18 215 gesetzt (SPY180119P215) für eine Kredit von 1,50 (Verkauf einer vertikalen) Dieser Spread würde Ihnen 147,50 nach Provisionen, mit einer Investition von 352,50, und würde einen Gewinn von 42 verdienen, wenn SPY am Ende zu jedem Preis über 215. Es könnte fallen 10 von seinem derzeitigen Preis über die Jahr und Sie würden immer noch über 40 verdienen. Viele Menschen werden nicht machen, eines dieser Trades, weil sie möglicherweise verlieren ihre gesamte Investition. Doch diese gleichen Leute kaufen häufig Putze oder Anrufe mit der Hoffnung, eine Tötung zu machen, und über 70 der Zeit, verlieren sie die gesamte Menge. Kontrast, dass die Erfahrung, dass die Spreads, die ich vorgeschlagen habe über 60 jedes Jahr für die letzten sieben Jahre ohne einen einzigen Verlust. Ich bezweifle, dass jeder, der Puts oder Anrufe kauft, diese Art von Aufzeichnung rühmen kann. Optionen beinhalten Risiken, wie jede Investition tut, und sollte nur mit Geld verwendet werden, können Sie wirklich leisten, zu verlieren. Montag, 31. Oktober 2016 Halloween Special verliert um Mitternacht heute Abend Ich möchte Ihnen eine Kopie der Oktober 29, 2016 Samstag Bericht, die wöchentliche E-Mail an zahlende Abonnenten zu Terrys Tipps senden. Dieser Bericht beschreibt, wie unsere 13 tatsächlichen Portfolios jede Woche durchführen. Letzte Woche war ein Nachteil für den Markt (SPY verlor 0,7), und viele unserer Portfolios erlebten einen ähnlichen Verlust. Andere haben es wesentlich besser gemacht. Das Portfolio basierend auf Johnson und Johnson (JNJ) gewann 25, während die Aktie stieg um 1,7. Das Portfolio, das auf Facebook (FB) basiert, gewann 8.7, obwohl FB letzte Woche 0.6 fiel. Dieses Portfolio wurde mit 6000 ein Jahr und drei Wochen gestartet und ist nun 13.449 Euro wert, ein Plus von 124. Eines unserer Portfolios investiert in Unternehmen, die die Erträge bekannt geben werden, und schließt die Positionen am Freitag nach der Ankündigung ab. Letzte Woche schlossen wir unsere Spreads in Mastercard (MA), die nur auf eine Woche und eine Hälfte früher. Wir haben einen Gewinn von 34,3 (nach Provisionen, wie dies bei all diesen Portfolios der Fall ist). Schließlich haben wir ein Portfolio, das als Schutz vor einem Marktabsturz oder - korrektur konzipiert ist. Während SPY nur 0,6 zurückging, holte dieses bärische Portfolio 13,6 (das war zwar ein ungewöhnlich positives Ergebnis, das in diesem Ausmaß selten vorkommt, aber manchmal sind wir ein wenig glücklich). Beobachten, wie diese Portfolios im Laufe der Zeit im Samstag-Bericht zu entfalten ist eine wunderbare (und einfache) Weg, um die Feinheiten des Optionshandels zu erlernen. Sie können heute beginnen, indem Sie an Bord an unserem halboffiziellen Halloween-Special kommen, das um Mitternacht heute Abend abläuft. Ich werde Ihnen persönlich die 29. Oktober-Bericht, so dass Sie sofort starten können. Die meisten dieser Portfolios beschäftigen, was wir die 10K-Strategie nennen. Dabei geht es darum, kurzfristige Optionen auf einzelne Bestände zu verkaufen und längerfristig (oder LEAPS) als Sicherheiten zu nutzen. Es ist eine Art wie das Schreiben von Anrufen, außer dass Sie nicht zu setzen, dass alle Geld zu 100 oder 1000 Aktien der Aktie kaufen. Die 10K-Strategie ist wie das Schreiben von Anrufen auf Steroide. Es ist eine erstaunlich einfache Strategie, die wirklich funktioniert mit dem einen Vorbehalt, dass Sie eine Aktie, die flach bleibt oder bewegt sich höher im Laufe der Zeit. Niedrigster Abonnement-Preis Ever Als ein Halloween-Special bieten wir den niedrigsten Abo-Preis an, als wir je unser volles Paket angeboten haben, darunter mehrere wertvolle Fallstudienberichte, mein Weißbuch. Die meine bevorzugten Optionen Strategien im Detail erklärt, und zeigt Ihnen genau, wie Sie sie auf eigene Faust, ein 14-Tage-Optionen Tutorial-Programm, das Ihnen einen soliden Hintergrund auf Option Trading, und zwei Monate von unserem Samstag Report s voll Handelbaren Option Ideen. All dies für eine einmalige Gebühr von 39,95, weniger als die Hälfte der Kosten für das White Paper allein (79,95). Für dieses preisgünstigste 39.95-Angebot klicken Sie hier. Geben Sie den Sondercode HWN16 (oder HWN16P für Premium Service 8211 79.95) ein. Wenn Sie für einen längeren Zeitraum bereit sind, können Sie noch mehr sparen mit unserem Halbpreis-Angebot auf unserem Premium-Service für ein ganzes Jahr. Dieses spezielle Angebot beinhaltet alles in unserem Basis-Service, und darüber hinaus Echtzeit-Handel Alerts und vollen Zugriff auf alle unsere Portfolios, so dass Sie Auto-Trade oder folgen Sie einem oder allen von ihnen. Wir haben mehrere Ebenen unseres Premium-Dienstes, aber dies ist das Höchstniveau, da es vollen Zugriff auf alle neun Portfolios beinhaltet, die für Auto-Trade verfügbar sind. Eine Jahresabonnement für dieses Höchstniveau würde 1080 kosten. Mit diesem Halbpreisangebot würden die Kosten für ein ganzes Jahr nur 540 betragen. Verwenden Sie den Spezialcode MAX16P. Dies ist ein zeitlich begrenztes Angebot. Sie müssen bis Mitternacht heute Abend, 31. Oktober 2016 bestellen. Das ist, wenn das halbe Preisangebot abläuft, und Sie müssen zur gleichen alten Investitionsstrategie zurückgehen, die Sie mit so langem Erfolg beschlossen hatten (wenn Sie wie die meisten sind Anleger). Dieses ist die vollkommene Zeit, Ihnen und Ihrer Familie das vollkommene Halloween-Fest zu geben, das entworfen ist, um höhere finanzielle Rückkehr für den Rest Ihres investierenden Lebens zu liefern. Ich freue mich, Ihnen zu helfen, zu überleben Halloween, indem Sie diese wertvolle Investitionsinformationen mit Ihnen am niedrigster Preis überhaupt teilen. Es kann Ihnen ein wenig Hausaufgaben, aber ich bin sicher, Sie werden am Ende denke, es war auch die Investition wert. P. S. Wenn Sie irgendwelche Fragen über dieses Angebot oder Terrys Tipps haben würden. Wenden Sie sich bitte an Seth Allen, unseren Senior Vice President unter 800-803-4595. Oder machen Sie diese Investition in sich selbst zu dem niedrigsten Preis, der in unseren 15 Jahren der Veröffentlichung nur 39.95 für unser gesamtes Paket angeboten wird. Holen Sie es hier mit dem speziellen Code HWN16 (oder HWN16P für Premium Service 8211 79,95). Tun Sie es heute, bevor Sie vergessen und verlieren. Dieses Angebot läuft bis Mitternacht ab, 31. Oktober 2016. Mittwoch, 21. September, 2016 Heute möchte ich diskutieren, wie Sie Kalender Spreads für eine kurzfristige Strategie um das Datum, wenn eine Aktie ex Dividende basiert verwenden können. Ich werde Ihnen genau sagen, wie ich diese Strategie vor einer Woche, wenn SPY bezahlt seine vierteljährliche Dividende. Kalender Spreads Tweak 4 Viermal im Jahr bezahlt SPY am dritten Freitag im März, Juni, September und Dezember eine Dividende an die Rekordhalter. Die aktuelle Dividende beträgt etwa 1,09. Jede dieser Veranstaltungen präsentiert eine einmalige Gelegenheit, etwas Geld durch den Kauf von Kalenderspreads mit Puts zu machen, um die riesige Zeitprämie in den Puts in den Tagen vor dem Dividenden-Tag zu nutzen. Da die Aktie am Tag der Dividendenausschüttung um den Betrag der Dividende sinkt, ermittelt die Option die Dividendenausschüttung in die Optionspreise. Schauen Sie sich die Situation für SPY am Mittwoch, 14. September 2016, zwei Tage, bevor eine erwartete 1,09 Dividende zahlbar wäre. Zum Zeitpunkt dieser Preise lag SPY nur bei 213,70. Facebook Bid Ask Puts Calls September 2016 Beachten Sie, dass die Optionen in der Nähe des Geldes bei der 213,5 Streik ein Gebot von 1,11 für Anrufe und 1,84 für Puts. Die leicht out-of-the-money Put-Optionen sind für fast das Doppelte der Preise für die gleiche Entfernung-out-Anrufe handeln. Der Markt hat sich in der Tatsache, dass die Aktie wird um den Betrag der Dividende auf der Ex-Dividende Tag fallen. In diesem Fall ist dieser Tag Freitag. SPY schloss am Donnerstag bei 215,28. Freitags Schlusskurs war 213.37, was 1,91 niedriger ist. Jedoch wurde die Änderung für den Tag mit -82 angegeben. Die Differenz (1,09) war die Größe des Dividenden. Am Mittwoch und Donnerstag habe ich beschlossen, einige der Putze, die so große Prämien in ihnen zu verkaufen, um zu sehen, ob es einige Möglichkeiten gibt es zu verkaufen. Während SPY in der 213 bis 216 Strecke gehandelt wurde, kaufte ich gedeckte Kalenderausbreitungen an den 214.5, 214, 213.5 und 213 Streiks und kaufte 21Oct16 Sätze an den gleichmäßigen Schlagzahlen und 19Oct16 Sätzen für die Streiks, die in .5 enden (nur gerade - Nummer Streiks werden in den regulären Freitag 21Oct16 Optionen angeboten). Offensichtlich verkaufte ich die 16Sep16 Sätze in jeden Kalenderausbreitung. Hinweis: Am 30. August bot die CBOE eine neue Serie von SPY-Optionen an, die am Mittwoch und nicht am Freitag ablaufen. Der offensichtliche Grund für dieses Angebot ist die Dividendensituation. Investoren, die Anrufe gegen ihre SPY-Aktie schreiben, sind in einer realen Bindung, wenn sie Anrufe verkaufen, die auf einer Ex-Dividende Freitag ablaufen. Erstens, es ist sehr wenig Zeit Premium in diesen Anrufen. Zweitens besteht eine ernste Gefahr, dass die Aufforderung vom Inhaber ausgeübt wird, die Aktie zu übernehmen und die Dividende zu erfassen. Wenn der Besitzer von SPY die Serie verkaufte, die am Mittwoch statt am Freitag ablief, würde das mögliche Problem vermieden werden. Ich bezahlte durchschnittlich 2,49 inklusive Provisionen für die vier Kalender Spreads und verkaufte sie am Freitag für durchschnittlich 2,88 nach Provisionen. Ich verkaufte jede Ausbreitung für mehr Geld, das es kostet (einschließlich Provisionen). Mein Nettogewinn für die beiden Handelstage lag nach Provisionen bei knapp über 15 Jahren. Die Aktie fiel .82 (nach Bilanzierung der 1,09-Dividende). Wenn es um diesen Betrag steigt, erwarte ich, dass mein 15 Gewinn wäre auch dort gewesen. Es ist unklar, ob die Gewinne dort gewesen wären, wenn SPY eine große Bewegung gemacht hatte, sagen Sie 2 oder mehr in beide Richtungen am Freitag. Meine groben Berechnungen zeigten, dass es noch einen Gewinn geben würde, aber es wäre weniger als 15. Ein-Tages-Bewegungen von mehr als 2 sind ein wenig ungewöhnlich, aber so kann es nicht viel zu besorgt sein. Fazit, ich freue mich sehr über den Gewinn von 15 und werde es in drei Monaten (am Dezember) nochmal probieren. In dieser Welt von nahezu Null Zinsen, würden viele Investoren mit 15 für ein ganzes Jahr glücklich sein. Ich sammelte meine in nur zwei Tagen. Trading SPY Optionen ist besonders einfach wegen der extremen Liquidität dieser Optionen. In den meisten Fällen war ich im Stande, eine Ausführung zum Mittelpunktpreis des Kalenderstreuungsgebot-ask Bereiches zu erhalten. Ich habe nie bezahlt .01 mehr oder erhielt mehr als .01 weniger als der Mittelpunkt Preis beim Trading dieser Kalender Spreads. Während die Liquidität in den meisten Optionenmärkten nicht so groß ist, könnte es interessant sein, diese Strategie mit anderen Dividendenzahlern wie JNJ zu versuchen, wo die Dividende ebenfalls über 1,00 liegt. Ich regelmäßig teilen diese Arten von Handelsmöglichkeiten mit Terrys Tipps Insiders, so dass sie folgen können in ihren eigenen Konten, wenn sie es wünschen. Dienstag, 31. Mai 2016 Vor einiger Zeit bemerkte ich, dass sich der Wert einiger unserer Portfolios änderte, nachdem der Markt für den zugrunde liegenden Bestand geschlossen war. Offenbar änderte sich der Wert der Optionen nach dem Handelsschluss von 4:00 EST. Ich habe eine Google-Suche, um eine Liste der Optionen, die nach Stunden gehandelt zu finden, und kam ziemlich leer. Aber jetzt habe ich die Liste gefunden, und wird es mit Ihnen teilen nur für den Fall, dass Sie für eine zusätzliche 15 Minuten nach dem Ende des Handels jeden Tag spielen möchten. Liste der Optionen, die nach Handelsstunden (bis 4:15) gehandelt werden Da Optionswerte aus dem Kurs des zugrunde liegenden Basiswerts oder ETP (Exchange Traded Product) abgeleitet werden, sollte der Handel nach Börsenschluss nicht begründet werden. Jedoch werden immer mehr Underlyings in den nächsten Stunden gehandelt, und für nur sehr wenige werden die Optionen auch weiterhin gehandelt, zumindest bis 4:15 EST. Optionen für die folgenden Symbole handeln eine zusätzliche 15 Minuten nach dem Schließen des Handels 8211 DBA, DBB, DBC, DB, DFA, IEW, IWO, IWV, JJC, KBE, KRE, MDY, MLPN, (XLX, XLX, XLX, XLX, XLS, XLS, XLS, XLS, XLS, XLS, XLS, XLS, XLS, XLS, XLS, XME, XRT. Die meisten dieser Symbole werden (oft falsch) als ETFs (Exchange Traded Funds) bezeichnet. Während viele ETFs sind, sind viele nicht die beliebte Volatilität-bezogenen Markt-Crash-Schutz Fahrzeug VXX ist eigentlich ein ETN (Exchange Traded Note). Eine bessere Möglichkeit, auf diese Liste Bezug zu nehmen ist, sie als Exchange Traded Products (ETPs) zu nennen. Achtung sollte verwendet werden, wenn der Handel in diesen Optionen nach 4:00 Uhr. Aus meiner Erfahrung, verlassen viele Market Maker den Boden genau um 4:00 (Volumen ist in der Regel niedrig nach dieser Zeit und nicht immer lohnt sich herumhängen). Demzufolge neigen die Optionen für Angebots-Nachfrage-Optionen dazu, beträchtlich zu expandieren. Dies bedeutet, dass Sie weniger wahrscheinlich in der Lage, anständige Preise zu bekommen, wenn Sie handeln nach 4:00 Uhr. Manchmal kann es notwendig sein, jedoch, wenn Sie glauben, dass Sie mehr einer Lücke ausgesetzt sind, die am nächsten Tag geöffnet ist, als Sie sein möchten. Montag, 4. April 2016 Facebook (FB) wird am 27. April das Ergebnis bekannt geben, und dies bietet die Gelegenheit, eine ähnliche Investition wie die letzte Woche in Bezug auf Starbucks (SBUX) vorzunehmen. Einer der SBUX-Geschäfte hat bereits zu einem geringen Gewinn geführt und verfügt über einen garantierten Zusatzgewinn, der in zwei Wochen, in denen die Nachmeldungsoptionen auslaufen, erheblich sein könnte. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen über die Trades, die ich heute morgen in der FB gemacht habe. Wie man die Facebook (FB) Gewinn-Annonce spielt Zunächst einmal ein schnelles Update auf dem Vorschlag, den ich vor einer Woche über die bevorstehende SBUX Ansage am 21. April machte. Zu diesem Zeitpunkt, mit SBUX Handel über 58.60, schlug ich 3 verschiedene Möglichkeiten, um diese Ankündigung zu spielen, die alle auf der Aktie bewegt ein bisschen höher in Erwartung, dass große Tag (ein gutes Teil der Zeit, die Bestände bewegen sich höher Im Vorfeld des Ergebnisprotokolls). Alle drei Trades sind seit letzter Woche im Wert gestiegen, weil SBUX in der Tat höher gefahren ist und nun rund 60,50 Trades. Einer der Vorschläge beteiligt legging in ein May1-16 Apr4-16 60 Call Calendar Spread. Dies beinhaltete den Kauf von 60 bis 60 Anrufe direkt mit einem Plan zu verkaufen April 4-16 60 Anrufe, wenn die Aktie höher oder implizite Volatilität (IV) der Apr4-16 Optionen stieg (zwei Dinge, die häufig passieren, wie die Ansage Datum nähert). Ich kaufte SBUX May1-16 fordert für 1,12 (112 pro Vertrag) plus 1,25 Provision zu dem von Terrys Tipps Abonnenten bei thinkorswim gezahlten Preis (wenn Sie mehr als dies als Provision zahlen, könnten Sie erwägen, ein Konto bei dieser Brokerage finden Sie unter Angebot unten). Ich musste nicht sehr lange warten, bis der Vorrat genügend höher verschoben wurde, so dass ich die Apr4-16 60 Anrufe für mehr verkaufen konnte, als ich für die Anrufe im Mai 166 bezahlt hatte. Am Dienstag, vervollständigte ich die Kalenderausbreitung beim 60 Schlag durch das Verkaufen Apr4-16 60 Anrufe für 1.20 (120 pro Vertrag weniger 1.25 Provision). Nach Provisionen, hatte ich 5,50 für jede Ausbreitung gewonnen, und wurde garantiert, um einen zusätzlichen Gewinn zu machen, sobald die Apr4-16 Anrufe abgelaufen und ich vermutlich verkaufen die Kalender-Spread. Seit dem 1. Mai-Aufrufe haben zwei Wochen mehr von verbleibenden Leben als die Apr4-16 Anrufe, wird die Ausbreitung immer mindestens einen gewissen Wert haben. Je näher der Bestand bis 60 ist, desto größer ist der Wert des Spread. Wenn ich glücklich genug bin, um zu sehen, dass es bei 60 am 22. April endet, könnte ich erwarten, etwa 80 für jede Ausbreitung zu sammeln (oben auf dem 5,50 habe ich schon gesammelt). Während es etwas Schönes gibt, etwas zu halten, das bereits einen kleinen Gewinn hat, und es gibt noch Hoffnung auf einen anständigen Gewinn in zwei Wochen, im Nachhinein, ich wünschte, ich hätte den Kalender auf nur die Hälfte meiner Positionen abgeschlossen. Die Aktie stieg auf 61 und am Ende der Woche konnte ich die Apr4-Anrufe für 0,20 mehr als ich verkauft haben. Ich erwartete die Aktie, um in der Woche in die Ankündigung höher zu gehen, aber sie ging höher früher als das. Es ist wahrscheinlich noch Raum, um in den nächsten zwei Wochen zu klettern, aber jetzt bin ich in einen kleineren Gewinn gesperrt, als ich durch Warten gemacht haben könnte. Wir stehen vor einer ähnlichen Situation mit Facebook, die am 27. bekannt gibt. Die May 2-16 Optionen-Serie, die zwei Wochen nach diesem Datum abläuft trägt eine IV von 37, die im Vergleich zu 40 für die Apr4-Serie, die kurz nach der Ankündigung ausläuft (es ist immer schön, Optionen mit einer höheren IV als die, die Sie kaufen zu verkaufen) . Wie die 27. Ansätze, IV für die Apr5-16, Mai-16 und Mai2-16 Serie bewegen können sogar noch höher (d. H. Die Optionspreise steigen, auch wenn der Aktienkurs bleibt flach). Ich mag Kalender Spreads bei einem Streik kaufen, die ein paar Dollar höher als der aktuelle Aktienkurs in Erwartung der Lagerbewegung höher in den Wochen oder Tagen vor der Ankündigung ist. Heute fiel die FB auf etwa 4, weil der Analyst der Deutschen Bank, Ross Sandler, davor warnte, dass seine Q1-Zahlen schüchtern von hohen Erwartungen sein könnten, so dass Investoren zu Positionen unterhalb des aktuellen Niveaus hinzuzufügen. Es gab auch einige beunruhigende Nachrichten über die Unternehmen Oculus Rift Virtual Reality Headset. Die anfänglichen Produktüberprüfungen waren lauwarm und es werden zu Anfang einige Lieferprobleme (möglicherweise aufgrund von zu vielen Sätzen bestellt) auftreten. In jedem Fall, die Aktie gehandelt bis auf etwa 112,25, wenn ich die folgenden Bestellungen an diesem Morgen. Zuerst kaufte ich von Mai 2-16 114 Aufrufe für 4,40 (440 plus 1,25 pro Vertrag oder 441,25). Ich setzte dann eine gut-til-annullierte Bestellung, um Apr5-16 114 Anrufe für 4.50 zu verkaufen. Wenn dieser Auftrag irgendwann in den nächsten paar Wochen durchgeführt wird, werde ich mein ganzes Geld zurück haben plus ein wenig (einschließlich Provisionen) und wird bis zum 29. April warten, um zu sehen, wie groß mein Gewinn sein wird (die näher an 114, dass FB ist, Desto größer wird mein Gewinn sein). Es könnte so hoch sein wie 200 pro Vertrag (der erwartete Wert eines FB an-the-money-Aufruf mit zwei Wochen des verbleibenden Lebens (und eine IV von 27). Zusätzlich zum Kauf von Mai2-16 Anrufe mit der Absicht zu legging in (FN160429C114) für eine Belastung von .60 (den Kauf eines Kalenders), um eine FB - (FN160429P114) für eine Belastung von .55 (Kauf eines Kalenders) Sie können feststellen, dass diese identisch sind Kalender Spreads, außer dass man ist Mit Anrufen und die anderen mit puts. Eine Sache, die wir gelernt haben, ist, dass der Basispreis ist, was wichtig ist, mit Kalender Spreads, nicht, ob Puts oder Anrufe verwendet werden. Das Risikoprofil ist identisch mit entweder Puts oder Anrufe (auch wenn dies nicht Machen viel intuitiv Sinn) Diese Kalender-Spreads haben die Optionen verkauft, die kurz nach der Ankündigung auslaufen und diese Optionen tragen die höchste IV jeder Option-Serie (dh Sie sind die teuersten aller Optionsreihen). Ich mag diese Aufschläge, weil sie so billig sind, und Sie können nicht verlieren die gesamte Investition egal was. Der Wert Ihrer langen Optionen wird immer höher sein als der Wert der Optionen, die Sie verkauft haben, weil sie zwei Wochen der zusätzlichen verbleibenden Leben haben. Unter der Annahme, dass IV der May2-16 Optionen auf etwa 27 (von den aktuellen 37) fallen wird, würde eine at-the-money zweiwöchige Option eine Prämie von mindestens 2,00 tragen (der CBOE Option Rechner kommt mit einem 2,40 Preis) . Dies würde etwa dreifach Ihr Geld, wenn Sie die Ausbreitung zu diesem Preis verkauft. Es gibt eine gute Chance, dass IV nicht so weit fallen. Es ist 31 für die Apr4-16-Serie, die kurz vor der Ankündigungswoche abläuft, zum Beispiel. So könnte es möglich sein, die at-the-money-Spread für mehr als 2,00 zu verkaufen. Meine beste Vermutung ist, dass die Call-Kalender-Spread könnte mit einem Gewinn am 29. April verkauft werden, wenn FB zu jedem Preis innerhalb von 4 von 114 ist, und die Put-Kalender-Spread könnte zu einem Gewinn verkauft werden, wenn die FB zu jedem Preis innerhalb von 5 von 114 ist. Wenn es einen großen Umzug in den Preis der FB in den nächsten paar Wochen, würde ich wahrscheinlich kaufen mehr von diesen gleichen Kalender Spreads zu verschiedenen Ausübungspreise. Dies würde meine Chancen erhöhen, zumindest einige Spreads bei einem Streik zu haben, der nahe am Aktienkurs liegt und wo das größte Gewinnpotenzial liegt. Wenn sich die FB um bis zu 116 bewegt, könnte ich zum Beispiel beim 118 Streik einige Kalente kaufen, um die Spanne der möglichen Aktienkurse zu erweitern, die mir einen Nettogewinn bringen würden. Ich Figur, wenn ich mein Geld verdreifachen auf einer Strecke könnte ich alles verlieren (eine Unmöglichkeit) auf der anderen verbreiten und noch kommen voran. Ich werde berichten, wie diese Trades am Ende sind, oder wenn ich weitere Spreads zu verschiedenen Ausübungspreisen hinzufügen. Die meisten Unternehmen melden Einnahmen pro Quartal, und es wird viele Chancen, diese Trading-Ideen auf andere Unternehmen, die Sie möchten. Montag, 7. Dezember 2015 Diese Woche berichten wir über die Ergebnisse der aktuellen Portfolios, die wir bei Terrys Tips ausführen. Viele unserer Abonnenten spiegeln unsere Trades in ihren eigenen Konten oder haben thinkorswim führen Trades automatisch für sie durch ihre freien Auto-Trade-Programm. Darüber hinaus zeigen wir die aktuellen Positionen, die wir derzeit in einem dieser Portfolios halten, so können Sie eine bessere Vorstellung davon, wie wir die 10K-Strategie durchführen. Genießen Sie den vollständigen Bericht. Portfolios gewinnen einen Durchschnitt von 10 für den Monat Der Markt (SPY) herauf herauf 0.8 im November. Trotz der relativ hohen Volatilität in der Monatshälfte endete die Konjunktur fast genau dort, wo sie begannen. Die 6 tatsächlichen Portfolios, die an den Terrys Spitzen durchgeführt wurden, übertrafen den Markt um den Faktor 12 und erreichten einen Durchschnitt von 10.0. Diese 10 war weniger als Octobers 14,2 durchschnittlichen Gewinn für die Portfolios. Der große Grund, warum November hinter dem Oktober zurückblieb, war, dass wir in diesem Monat ein großes Verlustportfolio hatten (mehr dazu später). Hier sind die Ergebnisse für jedes Portfolio: First Saturday Report Chart November 2015 Nach einer Verdopplung im Wert lag das Portfolio im Oktober 2015 im 2-für-1-Split. Nach einer Verdoppelung des Wertes hatte das Portfolio im September 2015 eine 2-für-1-Aufteilung 4000 und 5600 zurückgezogen im Dezember 2014. SampP 500 Preisänderung für November 0.8 Durchschnittliches Portfolio Unternehmenspreis Veränderung für November 1.8 Durchschnittlicher Portfoliowert Änderung für November 10.0 Weitere Kommentare. Wir haben in den ersten beiden Monaten unseres ersten Samstag-Reports einen Gewinn von 24,2 erzielt. Dies ist sicherlich ein bemerkenswertes Ergebnis, 4 mal besser als die 5,4, dass der Markt in diesen beiden Monaten gewonnen. Unsere Ergebnisse arbeiten auf eine jährliche Rate von 145, ein Niveau, das wir sicherlich nicht in der Lage, für immer zu halten. Aber es hat bis jetzt Spaß gemacht. Alle zugrunde liegenden Aktienkurse haben im November nicht zugelegt. SBUX fiel 1,3, doch das Java-Jive-Portfolio nahm 13,6 auf und zeigte erneut, dass ein niedrigerer Aktienkurs noch gute Gewinne erzielen kann, solange der Drop nicht zu groß ist. Nur einer unserer Aktien hatte in diesem Monat eine Ergebnisanzeige. Facebook (FB) angekündigt und der Bestand kletterte höher, so dass unsere Foxy Facebook unsere größten Gewinners (bis 22,1) für November sein. Wir haben zwei Gewinn-Ankündigungen im Dezember COST auf der 8. und NKE, die über die 20. oder 21. berichtet. NKE wird auch eine 2-für-1 Aktiensplit am 23. Dezember haben. Die Geschichte zeigt, dass Aktien, die einen Split aufweisen, sich nach dem Aufteilen der Split-Tendenz nach oben bewegen, aber dann bewegen sie sich nach dem Split nach unten. Wir halten das im Auge, wenn wir Option Positionen zu eröffnen in diesem Monat. Neues Portfolio JNJ Jamboree startet mit einem guten Gewinn. In seinem ersten Monat des Betriebes, unsere neueste Portfolio gewann 14,3, während die Aktie widerspiegelt die Märkte gewinnen, abholen 0,9 im Vergleich zu den Märkten 0,8 gewinnen. JNJ zahlt eine gesunde Dividende, die die Volatilität ein wenig reduziert, aber die frühe Performance zeigt, dass die 10K-Strategie gute Gewinne erzielen kann, auch wenn die Optionen eine geringe Implied Volatility (IV) tragen. Was passierte in Vista Valley, unser großer Loser Dieser Monat NKE erlebte extreme Volatilität, erste fallen, wenn Dicks hatte eine düstere Gewinn-Ankündigung, und dann wiederherstellen, wenn Berichte zeigten, dass NKE war viel besser als die meisten der Einzelhändler. In der zweiten Novemberwoche stürzte NKE 9,92 (7,5). Dies ist ein wirklich ungewöhnlicher Tropfen, und sofort zwang uns, eine Entscheidung zu treffen. Senken wir die Ausübungspreise unserer Optionen, um uns gegen einen weiteren Rückgang zu schützen, oder hängen wir ab und warten auf eine Erholung. Wir waren ein wenig besorgt über einige Analystenberichte, die behaupteten, dass NKE zwar ein tolles Unternehmen war, Extrem hoch (und wahrscheinlich nicht nachhaltig). Wir senkten die Ausübungspreise von 130135 auf 120-125. Dies war ein großer Fehler, denn in der folgenden Woche stieg die Aktie 10,79, völlig rückgängig der Woche-früheren Rückgang. Dies zwang uns, die unteren Streiks zu vertreiben und von den höheren Streiks, die wir zu Beginn des Monats hatten, von vorne anzufangen. Wenn wir nichts getan hätten, hätte das Portfolio einen großen Gewinn für den Monat gemacht. Da wir die Basiswerte ausgewählt haben, von denen wir glauben, dass sie höher sind, sollten wir uns in Zukunft nur langsam auf den Nachteil einstellen, es sei denn, es gibt starke Hinweise, um unsere erste positive Übernahme des Unternehmens zu widerlegen. Diese Erfahrung ist eine weitere Erinnerung, dass hohe Volatilität ist der Darth Vader der 10K Strategie Welt. Hier sind die aktuellen Positionen, die wir in einem der 6 Terrys-Tipps-Portfolios gehalten haben. Dieses Portfolio verwendet den SampP 500 Tracking Stock (SPY) als Basiswert. Wir betreiben dieses Portfolio seit zwei Monaten. Diese Positionen sind typisch für die Durchführung der 10K-Strategie für alle Portfolios. Zusammenfassung von Spy 10K Classic Portfolio. Dieses 5000-Portfolio wurde am 6. Oktober 2015 eingerichtet. Es nutzt die 10K-Strategie mit kurzen Anrufen in mehreren wöchentlichen Serien, von denen einige wöchentlich auslaufen und als eines unserer aktienbasierten Portfolios gilt (auch wenn es technisch nicht so ist Aber ein ETP). Erster Samstag Bericht November 2015 10K Spy Positions Ergebnisse für die Woche: Mit SPY bis 1,69 (0,8) für den 5-Wochen-Monat gewann das Portfolio 491 oder 8,6. Dies ist, was wir erwarten sollten, wenn der Markt letztlich flach ist, aber mit hoher Volatilität innerhalb des Monats. Wir wechselten eine Kugel, indem wir von der Einstellung letzte Woche, wenn die Aktie tanken am Donnerstag, weil es den ganzen Verlust am Freitag erholt. Unsere Positionen sind für uns etwas ungewöhnlich, denn wir haben nur kurze Anrufe in den nächsten zwei wöchentlichen Optionsreihen. Normalerweise haben wir 3 oder 4 kurze Reihen an der richtigen Stelle. Der Grund, warum wir am Ende, wo wir jetzt sind, ist, dass, wenn wir zurückkaufen abläuft Anrufe jeden Freitag, wenn der Markt in dieser Woche wurde flach oder unten, verkaufen wir nächste Woche am-Geld-Anrufe. Wenn der Markt weiter nach oben geht, gehen wir weiter zu Serien und verkaufen bei Streiks, die höher sind als der Aktienkurs. Die meisten Wochen im November waren flach oder runter, so dass wir nicht nach draußen gehen Option-Serie. Mit Blick auf die nächste Woche zeigt das Risikoprofil-Diagramm, dass unsere Break-even-Palette von etwa 2 auf der Unterseite zu 3 auf der Oberseite reicht. An absolutely flat market should result in a much greater weekly gain than we experienced last month because we have an unusually high number of near-the-money calls expiring next week. As we approach the regular monthly option series for December (they expire on the third Friday, the 18th), we need to remember that a dividend is payable to holders of SPY on December 17. If we have short in-the-money calls on that date, we risk having them exercised and leaving us with the obligation to pay that dividend. For that reason, we will roll out of any in-the-money short calls a day earlier than usual to avoid this possibility. Monday, November 9th, 2015 One of the best times to set up an options strategy is just before a company announces earnings. Today I would like to share our experience doing this last month with Facebook (FB) last month. I hope you will read all the way through there is some important information there. If you missed them, be sure to check out the short videos which explains why I like calendar spreads. and How to Make Adjustments to Calendar and Diagonal Spreads. How to Set Up a Pre-Earnings Announcement Options Strategy When a company reports results each quarter, the stock price often fluctuates far more than usual, depending on how well the company performs compared both to past performance and to the markets collective level of expectations. Anticipating a big move one way or another, just prior to the announcement, option prices skyrocket, both puts and calls. At Terrys Tips, our basic strategy involves selling short-term options to others (using longer-term options as collateral for making those sales). One of the absolute best times for us is the period just before an upcoming earnings announcement. That is when we can collect the most premium. An at-the-money call (stock price and strike price are the same) for a call with a month of remaining life onFacebook (FB) trades for about 3 (300 per call). If that call expires shortly after an earnings announcement, it will trade for about 4.80. That is a significant difference. In options parlance, option prices are high or low depending on their implied volatility (IV). IV is much higher for all options series in the weeks before the announcement. IV is at its absolute highest in the series that expires just after the announcement. Usually that is a weekly option series. Here are IV numbers for FB at-the-money calls before and after the November 4th earnings announcement: One week option life before, IV 57 One week option life after, IV 25 Two week option life before, IV 47 Two week option life after, IV 26 One month option life before, IV 38 One month option life after, IV 26 Four month option life before, IV 35 Four month option life after, IV 31 These numbers clearly show that when you are buying a 4-month-out call (March, IV35) and selling a one-week out call (IV57), before an announcement, you are buying less expensive options (lower IV) than those which you are selling. Nach der Ankündigung wird dies rückgängig gemacht. The short-term options you are selling are relatively less expensive than the ones you are buying. Bottom line, before the announcement, you are buying low and selling high, and after the announcement, you are buying high and selling low. You can make a lot of money buying a series of longer-term call options and selling short-term calls at several strike prices in the series that expires shortly after the announcement. If the long and short sides of your spread are at the same strike price, you call it a calendar spread, and if the strikes are at different prices, it is called a diagonal spread. Calendar and diagonal spreads essentially work the same, with the important point being the strike price of the short option that you have sold. Der maximale Gewinn für Ihre Spread wird kommen, wenn der Aktienkurs endet genau zu dem Ausübungspreis, wenn die Option abläuft. If you can correctly guess the price of the stock after the announcement, you can make a ton of money. But as we all know, guessing the short-term price of a stock is a really tough thing to do, especially when you are trying to guess where it might end up shortly after the announcement. You never know how well the company has done, or more importantly, how the market will react to how the company has performed. For that reason, we recommend selecting selling short-term options at several different strike prices. This increases your chances of having one short strike which gains you the maximum amount possible. Here are the positions held in our actual FB portfolio at Terrys Tips on Friday, October 30th, one week before the Nov-1 15 calls would expire just after FB announced earnings on November 4th: Foxy Face Book Positions Nov 2015 We owned calls which expired in March 2016 at 3 different strikes (97.5, 100, and 105) and we were short calls with one week of remaining life at 4 different strikes (103, 105, 106, and 107). There was one calendar spread at the 105 strike and all the others were diagonal spreads. We owned 2 more calls than we were short. This is often part of our strategy just before announcement day. A fairly large percent of the time, the stock moves higher in the day or two before the announcement as anticipation of a positive report kicks in. We planned to sell another call before the announcement, hopefully getting a higher price than we would have received earlier. (We sold a Nov1-15 204 call for 2.42 on Monday). We were feeling pretty positive about the stock, and maintained a more bullish (higher net delta position) than we normally do. Here is the risk profile graph for the above positions. It shows our expected gain or loss one week later (after the announcement) when the Nov1-15 calls expired: Foxy Face Book Rick Profile Graph Nov 2015 When we produced this graph, we instructed the software to assume that IV for the Mar-16 calls would fall from 35 to 30 after the announcement. If we hadnt done that, the graph would have displayed unrealistically high possible returns. You can see with this assumption, a flat stock price should result in a 300 gain, and if the stock rose 2 or higher, the gain would be in the 1000 range (maybe a bit higher if the stock was up just moderately because of the additional 242 we collected from selling another call). So what happened FB announced earnings that the market liked. The stock soared from about 102 to about 109 after the announcement (but then fell back a bit on Friday, closing at 107.10). We bought back the expiring Nov1-15 calls (all of which were in the money on Thursday or Friday) and sold further-out calls at several strike prices to get set up for the next week. The portfolio gained 1301 in value, rising from 7046 to 8347, up 18.5 for the week. This is just a little better than our graph predicted. The reason for the small difference is that IV for the March calls fell only to 31, and we had estimated that it would fall to 30. You can see why we like earnings announcement time, especially when we are right about the direction the stock moves. In this case, we would have made a good gain no matter how high the stock might go (because we had one uncovered long call). Most of the time, we select short strikes which yield a risk profile graph with more downside protection and limited upside potential (a huge price rise would yield a lower gain, and possibly a loss). One week earlier, in our Starbucks (SBUX) portfolio, we had another earnings week. SBUX had a positive earnings report, but the market was apparently disappointed with guidance and the level of sales in China, and the stock was pushed down a little after the announcement. Our portfolio managed to gain 18 for the week. Many people would be happy with 18 a year on their invested capital, and we have done it in a single week in which an earnings announcement took place. We look forward to having three more such weeks when reporting season comes around once again over the course of a year, both for these two underlyings and the 4 others we also trade (COST, NKE, JNJ, and SPY). 8220I have confidence in your system8230I have seen it work very well8230currently I have had a first 100 gain, and am now working to diversify into more portfolios. GoldmanSachs is also doing well 8211 up about 408230 Monday, August 17th, 2015 This week I would like to share an article word-for-word which I sent to Insiders this week. It is a mega-view commentary on the basic options strategy we conduct at Terrys Tips. The report includes two tactics that we have been using quite successfully to adjust our risk level each week using weekly options. If you are already trading options, these tactic ideas might make a huge difference to your results. If you are not currently trading options, the ideas will probably not make much sense, but you might enjoy seeing the results we are having with the actual portfolios we are carrying out for our subscribers. How to Fine-Tune Market Risk With Weekly Options Bernie Madoff attracted hundreds of millions of dollars by promising investors 12 a year (consistently, year after year). Most of our portfolios achieve triple that number and hardly anyone knows about us. Even more significant, our returns are actual Madoff never delivered gains of any sort. There seems to be something wrong here. Our Capstone Cascade portfolio is designed to spin off (in cash) 36 a year, and it has done so for 10 consecutive months and is looking more and more likely that we will be able to do that for the long run (as long as we care to carry it out). Actually, at todays buy-in value (about 8300), the 3600 we withdraw each year works out to be 43. Theta in this portfolio has consistently added up to double what we need to make the monthly withdrawal, and we gain even more from delta when SVXY moves higher. Other portfolios are doing even better. Rising Tide has gained 140 in just over two years while the underlying Costco has moved up 23.8 (about what Madoff promised). Black Gold appears to be doing even better than that (having gained an average of 3 a week since it was started). A key part of our current strategy, and a big change from how we operated in the past, is having short options in each of several weekly series, with some rolling over (usually about a month out) each week. This enables us to tweak the risk profile every Friday without making big adjustments that involve selling some of the long positions. If the stock falls during a week, we will find ourselves with previously-sold short options that are at higher strikes than the stock price, and we will collect the maximum time premium in a month-out series by selling an at-the-money (usually call) option. If the stock rises during the week, we may find that we have more in-the-money calls than we would normally carry, so we will sell new month-out calls which are out of the money. Usually, we can buy back in-the-money calls and replace them with out-of-the-money calls and do it at a credit, again avoiding adjustment trades which might cause losses when the underlying displays whip-saw price action. For the past several weeks, we have not suffered through a huge drop in our underlyings, but earlier this year, we incurred one in SVXY. We now have a way of contending with that kind of price action when it comes along. If a big drop occurs, we can buy a vertical call spread in our long calls and sell a one-month-out at-the-money call for enough cash to cover the cost of rolling the long side down to a lower strike. As long as we dont have to come up with extra cash to make the adjustment, we can keep the same number of long calls in place and continue to sell at-the-money calls each week when we replace expiring short call positions. This tactic avoids the inevitable losses involved in closing out an out-of-the-money call calendar spread and replacing it with an at-the-money calendar spread which always costs more than the spread we sold. Another change we have added is to make some long-term credit put spreads as a small part of an overall 10K Strategy portfolio, betting that the underlying will at least be flat in a year or so from when we placed the spread. These bets can return exceptional returns while in many respects being less risky than our basic calendar and diagonal spread strategies. The longer time period allows for a big drop in stock price to take place as long as it is offset by a price gain in another part of the long-term time frame. Our Better Odds Than Vegas II portfolio trades these types of spreads exclusively, and is on target to gain 91 this year, while the Retirement Trip Fund II portfolio is on target to gain 52 this year (and the stock can fall a full 50 and that gain will still come about). The trick to having portfolios with these kinds of extraordinary gains is to select underlying stocks or ETPs which you feel strongly will move higher. We have managed to do this with our selections of COST, NKE, SVXY, SBUX, and more recently, FB, while we have failed to do it (and faced huge losses) in our single failing portfolio, BABA Black Sheep where Alibaba has plummeted to an all-time low since we started the portfolio when it was near its all-time high. Our one Asian diversification effort has served to remind us that it is far more important to find an underlying that you can count on moving higher, or at least staying flat (when we usually do even better than when it moves higher). Bottom line, I think we are on to something big in the way we are managing our investments these days. Once you have discovered something that is working, it is important to stick with it rather than trying to improve your strategy even more. Of course, if the market lets us know that the strategy is no longer working, changes would be in order. So far, that has not been the case. The recent past has included a great many weeks when we enjoyed 10 of our 11 portfolios gaining in value, while only BABA lost money as the stock continued to tumble. We will soon find another underlying to replace BABA (or conduct a different strategy in that single losing portfolio). Thursday, August 6th, 2015 Before I delve into this weeks option idea I would like to tell you a little bit about the actual option portfolios that are carried out for Insiders at Terrys Tips. We have 11 different portfolios which use a variety of underlying stocks or ETPs (Exchange Traded Products). Eight of the 11 portfolios can be traded through Auto-Trade at thinkorswim (so you can follow a portfolio and never have to make a trade on your own). The 3 portfolios that cannot be Auto-Traded are simple to do on your own (usually only one trade needs to be made for an entire year). Ten of our 11 portfolios are ahead of their starting investment, some dramatically ahead. The only losing portfolio is based on Alibaba (BABA) it was a bet on the Chinese market and the stock is down over 30 since we started the portfolio at the beginning of this year (our loss is much greater). The best portfolio for 2015 is up 55 so far and will make exactly 91 if the three underlyings (AAPL, SPY, and GOOG) remain where they presently are (or move higher). GOOG could fall by 150 and that spread would still make 100 for the year. Another portfolio is up 44 for 2015 and is guaranteed to make 52 for the year even if the underlying (SVXY) falls by 50 between now and the end of the year. A portfolio based on Costco (COST) was started 25 months ago and is ahead more than 100 while the stock rose 23 8211 our portfolio outperformed the stock by better than 4 times. This is a typical ratio portfolios based on Nike (NKE) and Starbucks (SBUX) have performed similarly. We are proud of our portfolio performance and hope you will consider taking a look at how they are set up and perform in the future. 3 Options Strategies for a Flat Market 8220Thinking is the hardest work there is, which is probably the reason why so few engage in it.8221 8211 Henry Ford If you think the market will be flat for the next month, there are several options strategies you might employ. In each of the following three strategies, I will show how you could invest 1000 and what the riskreward ratio would be with each strategy. As a proxy for the market, we will use SPY as the underlying (this is the tracking stock for the SampP 500 index). Today, SPY is trading at 210 and we will be trading options that expire in just about a month (30 days from when I wrote this). Strategy 1 Calendar Spread. With SPY trading at 210, we will buy calls which expire on the third Friday in October and we will sell calls which expire in 30 days (on September 4, 2015). Both options will be at the 210 strike. We will have to spend 156 per spread (plus 2.50 commissions at the thinkorswim rate for Terrys Tips subscribers). We will be able to buy 6 spreads for our 1000 budget. The total investment will be 951. Here is what the risk profile graph looks like when the short options expire on September 4th: SPY Calendar Spread Risk Profile Graph August 2015 On these graphs, the column under PL Day shows the gain (or loss) when the short options expire at the stock price in the left-hand column. You can see that if you are absolutely right and the market is absolutely flat (210), you will double your money in 30 days. The 210 calls you sold will expire worthless (or nearly so) and you will own October 210 calls which will be worth about 325 each since they have 5 weeks of remaining life. The stock can fluctuate by 4 in either direction and you will make a profit of some sort. However, if it fluctuates by much more than 4 you will incur a loss. One interesting thing about calendar spreads (in contrast to the other 2 strategies we discuss below) is that no matter how much the stock deviates in either direction, you will never lose absolutely all of your investment. Since your long positions have an additional 35 days of life, you will always have some value over and above the options you have. That is one of the important reasons that I prefer calendar spreads to the other strategies. Strategy 2 Butterfly Spread: A typical butterfly spread in involves selling 2 options at the strike where you expect the stock to end up when the options expire (either puts or calls will do the strike price is the important thing) and buying one option an equidistant number of strikes above and below the strike price of the 2 options you sold. You make these trades all at the same time as part of a butterfly spread. You can toy around with different strike prices to create a risk profile graph which will provide you with a break-even range which you will be comfortable with. In order to keep the 3 spread strategies similar, I set up strikes which would yield a break-even range which extended about 4 above and below the 210 current strike. This ended up involving selling 2 Sept-1 2015 calls at the 210 strike, and buying a call in the same series at the 202.5 strike and the 217.5 strike. The cost per spread would be 319 plus 5 commission per spread, or 324 per spread. We could buy 3 butterfly spreads with our 1000 budget, shelling out 972. Here is the risk profile graph for that butterfly spread when all the options expire on September 4, 2015: SPY Butterfly Spread Risk Profile Graph August 2015 You can see that the total gain if the stock ends up precisely at the 210 price is even greater (1287) than it is with the butterfly spread above (1038). However, if the stock moves either higher or lower by 8, you will lose 100 of your investment. Thats a pretty scary alternative, but this is a strategy that does best when the market is flat, and you would only buy a butterfly spread if you had a strong feeling of where you think the price of the underlying stock will be on the day when all the options expire. Strategy 3 Short Iron Condor Spread. This spread is a little more complicated (and is explained more fully in my White Paper). It involves buying (and selling) both puts and calls all in the same expiration series (as above, that series will be the Sept1-15 options expiring on September 4, 2015). In order to create a risk profile graph which showed a break-even range which extended 4 in both directions from 210, we bought calls at the 214 strike, sold calls at the 217 strike and bought puts at the 203 strike while selling puts at the 206 strike. A short iron condor spread is sold at a credit (you collect money by selling it). In this case, each spread would collect 121 less 5 commission, or 116. Since there is a 3 difference between each of the strikes, it is possible to lose 300 per spread if the stock ends up higher than 217 or lower than 203. We cant lose the entire 300, however, because we collected 116 per spread at the outset. The broker will put a hold on 300 per spread (its called a maintenance requirement and does not accrue interest like a margin loan does), less the 116 we collected. That works out to a total net investment of 184 per spread (which is the maximum loss we could possibly incur). With our 1000 budget, you could sell 5 spreads, risking 920. Here is the risk profile graph for this short iron condor spread: SPY Short Iron Condor Spread Risk Profile Graph August 2015 You can see the total potential gain for the short iron condor spread is about half what it was for either of the earlier spreads, but it has the wonderful feature of coming your way at any possible ending stock price between 206 and 214. Both the calendar spread and the butterfly spread required the stock to be extremely near 210 to make the maximum gain, and the potential gains dropped quickly as the stock moved in any direction from that single important stock price. The short iron condor spread has a lower maximum gain but it comes your way over a much larger range of possible ending stock prices. Another advantage of the short iron condor is that if the stock ends up at any price in the profit range, all the options expire worthless, and you dont have to execute a trade to close out the positions. Both the other strategies require closing trades. This is clearly not a complete discussion of these option strategies. Instead, it is just a graphic display of the riskreward possibilities when you expect a flat market. Maybe this short report will pique your interest so that you will consider subscribing to our service where I think you will get a thorough understanding of these, and other, options strategies that might generate far greater returns than conventional investments can offer. Thursday, July 30th, 2015 Today I would like to share an article I sent to paying subscribers two months ago. It describes an 8-month options play on Facebook (FB), a company that seems to be doing quite well these days. The spread is a vertical credit put spread which I like because once you place it, you dont have to make any closing trades (both options hopefully expire worthless, all automatically) as long as the stock is any higher than a pre-determined price. It is actually quite simple to do, so please dont tune out because its name sounds so confusing. Terry Here is the exact article sent out on April 24, 2015: A Long-Term Play on Facebook (FB): Last week in my charitable trust account I made a long-term bet that FB would not fall dramatically from here during the balance of 2015. It seems to be a good company that is figuring out how to monetize its traffic. I checked out the 5-year chart: Face Book Chart July 2015 While there were times when the stock made serious drops, if you check full-year time periods, there do not seem to be any that show a cumulative loss. Selling long-term vertical put credit spreads allows you to tolerate short-term losses if your time period is long enough for a recovery to take place. In my charitable trust account, I give away most of donations in December, so I like to have some positions expire in that month. Last week, with FB trading about 82, I was willing to bet that it would end up no lower than 75 on the third Friday in December. I sold Dec-15 75 puts and bought Dec-15 70 puts and collected 130 per spread. My risk (and the total possible loss) would be 370 per contract if the stock fell over 12 (15) over those 9 months. If the 5-year chart is indicative of how things are going for FB, there should be no concern about a possible loss. If the company manages to end up over 75 at the December expiration, the spread would gain 35 on the investment. Where else can you make those kind of returns and still sleep comfortably (End of article.) Fast forward two months until today and we see that FB has gained about 14 and is trading about 94. Now I am in a position where the stock can fall 19, a full 20, and I will still gain 35 for the 8-month period. That works out to over 50 a year on my investment with an extremely high likelihood of making it. I could buy back the spread today for 58 per contract (including commissions) and make 19 for the two months I have owned it, but I intend to wait it out until December and take the full 35. In one of our actual portfolios at Terrys Tips, in January we made full-year similar trades to this FB trade using GOOG, AAPL, and SPY as underlyings, and the portfolio is on target to gain 91 for the year. It could be closed out today for a 63 gain for the first seven months (thanks to GOOGs big up move after announcing earnings last week). Vertical credit put spreads are just one way you can use options to maximize gains for a company you feel positive about, and the potential gains can be several times as great as the percentage gains in the underlying stock. Making 36 mdash A Duffers Guide to Breaking Par in the Market Every Year in Good Years and Bad This book may not improve your golf game, but it might change your financial situation so that you will have more time for the greens and fairways (and sometimes the woods). Erfahren Sie, warum Dr. Allen glaubt, dass die 10K-Strategie ist weniger riskant als Besitz von Aktien oder Investmentfonds und warum es ist besonders geeignet für Ihre IRA. Success Stories I have been trading the equity markets with many different strategies for over 40 years. Terry Allens strategies have been the most consistent money makers for me. I used them during the 2008 melt-down, to earn over 50 annualized return, while all my neighbors were crying about their losses. thinkorswim, Division of TD AMERITRADE, Inc. and Terrys Tips are separate, unaffiliated companies and are not responsible for each others services and products. copyCopyright 2001-2017 Terry039s Tips Stock Options Trading Blog Terrys Tips, Inc. dba Terrys Tips

No comments:

Post a comment